Holz-Gartenmöbel

Holz ist ein Naturprodukt. Es wirkt warm und heimelig. Es ist ein relativ günstiger Werkstoff, der immer wieder nachwächst. Und einer der wenigen Werkstoffe, wo das Imitat oft noch mehr kostet als das Original.

Holz-Gartenmöbel sind deshalb ebenso beliebt wie das Gartenhaus aus Holz oder Holz beim Hausbau. Doch hält Holz nicht auf Dauer. Es braucht Pflege durch einen Anstrich, und dieser Anstrich muss gelegentlich erneuert werden. Das gilt nicht nur für die Holz-Gartenmöbel, sondern auch für alles andere Holz, das der Witterung ausgesetzt ist. Es ist allerdings eine Frage der Holzart, wie lange ein “Holzleben” dauert. Bestimmte exotische Hölzer können sehr lange haltbar sein, während andere Hölzer wiederum nur wenige Jahre gebraucht werden können.

Bei den Holz-Gartenmöbeln sollte man noch auf zwei weitere Punkte achten: Einmal auf eine sorgfältige Verarbeitung, zum anderen auf die Art des Holzes. Nacktes Holz, etwa eine massive Tischplatte, hält bei Weitem nicht so lange wie eine Tischplatte, die aus einzelnen Holzleisten zu einer Platte verleimt wurde. Denn derartige Holzplatten sind relativ gut vor Verzug geschützt. Dagegen wird massives Holz ohne derartige Verarbeitung über kurz oder lang Risse aufweisen, wenn es der Witterung ausgesetzt ist.

Dabei ist es nicht unbedingt der Regen, der den Holz-Gartenmöbeln schadet. Es ist die Sonne, die das Holz austrocknet und zur Rissbildung führt. Und diese Risse lassen dann das unbehandelte Holz in Berührung mit Feuchtigkeit kommen. Es quillt auf, und schon sind die nächsten Beschädigungen vorprogrammiert.

Holzmöbel sollte man also besser nicht der Witterung aussetzen. Auf der durch eine Markise geschützten Terrasse oder dem überdachten Sitzplatz vor dem Gartenhaus können sie zwar den Sommer über im Freien bleiben. Doch sollten sie weder Sonne noch Regen ständig ausgesetzt sein, und auch im Winter sollte man sie in einem trockenen Raum aufbewahren.

Die Holzmöbel gibt es aber nicht nur als einfache Bank, als Tisch und Stuhl. Zumindest Stühle und Tische gibt es auch in zusammenklappbarer Ausführung, etwa nur aus Holz oder auch als Holz-Metall-Kombination. Dies empfiehlt sich, wenn man für das Aufbewahren nicht so viel Platz zur Verfügung hat.

Bildquelle – istock – close up ceramic coffee cup on wooden table – seksanwangjaisuk