Hochschränke

Als Hochschränke bezeichnet man Schränke, die eine Höhe von 1,80 bis 2 Meter aufweisen. Mit einem Aufsatz können sie sogar zum raumhohen Schrank werden. Doch braucht man dann eine kleine Leiter oder einen Leiterhocker, um an den oberen Bereich zu kommen. Deshalb sind solche Aufsätze eigentlich nur bei den Schlafzimmerschränken oder bei anderen Kleiderschränken üblich.

Hochschränke im Schlafzimmer haben zudem eine geringere Tiefe als die bei anderen Schränken üblichen 60 cm. Dies hängt damit zusammen, dass es in einem Badezimmer meist recht beengt zugeht. Ein derart tiefer Schrank würde da nur im Wege herumstehen. Ebenso sind sie meist auch nicht so breit.

Trotzdem: Hochschränke nutzen die bereitgestellte Fläche optimal aus. Wenn es der Platz erlaubt, sollte man daher zu einem Hochschrank auch im Bad greifen. Sie sind Teil der meisten Komplettprogramme, und es gibt sie auch in jeder gewünschten Stilrichtung.

Hochschränke sind meist in verschiedene Zonen gegliedert. Wir finden unten eine Tür mit einem oder zwei Fachböden dahinter, dann folgen Schubladen oder offene Fächer, und auch oben finden wir eine Tür mit Fachböden dahinter. So gesehen sind sie eine Kombination aus Unterschränken, Badregalen und Oberschränken. Mit den Hängeschränken können sie gemein haben, dass man sie wie diese oben an der Wand befestigen kann. Das ist auch durchaus zu empfehlen, weil man so zuverlässig ein Umkippen des Hochschranks verhindern kann.

Hochschränke werden meist in Einzelteilen zur Selbstmontage verkauft. Das ist durchaus akzeptabel; auch der handwerklich weniger versierte Mann oder die Frau kann damit zurechtkommen. Die Montageanleitung ist meist reich bebildert, sodass es keine Probleme beim Zusammensetzen geben dürfte. Manchmal wird sogar das Werkzeug mitgeliefert. Zu beachten ist bei der Montage der Anschlag der Türen – rechts oder links. Das richtet sich nach dem Standort im Bad. Die Türen sollten beim Öffnen nicht in Richtung anderer Objekte, sondern zum freien Raum hin gewählt werden. Meist sind die Türen so konzipiert, dass sowohl Rechts- als auch Linksanschlag möglich ist, so dass man das nur bei der Montage beachten muss.

Anzeigen