Designersofas

Wer sich für Designermöbel interessiert, sollte dies bei der Planung der Wohnungseinrichtung berücksichtigen. Denn Design lebt von der Beachtung. Das gilt gerade auch für das Designersofa. Man darf es nicht verstecken, sondern es muss dann den Mittelpunkt des Raumes bilden und die Beachtung des Besuchers sofort auf sich ziehen. Und einladend sollte es sein – kein Möbelstück mit einem “Rühr mich nicht an”-Schild an der Rückenlehne. Dann findet es die richtige Beachtung, die es verdient.

Eventuell gehört zum Designersofa noch der Designer-Couchtisch. Und natürlich fühlt sich das Sofa nur im Kreise seiner Designersessel wohl. Nur so kommt das Prachtstück richtig zur Geltung und steht nicht verloren im Raum herum.

Designersofas gibt es in verschiedenen Ausführungen und Varianten. Da muss man sich umschauen. Nicht nur unter den Designersofas, sondern auch unter den Polstersofas oder der Polstercouch. Denn oft ist Design nur eine Vorsilbe, die das Möbelstück um einiges teurer macht, obwohl man dasselbe Möbelstück auch ohne “Design”, dafür aber um einiges billiger kaufen kann.

Auch beim Designersofa gilt es, auf die Funktion zu achten. Sie muss gegeben sein. Sie kann aber auch selbst Teil des Designs sein. Das Designersofa kann beispielsweise über einen besonderen Klapp- oder Dreh-Mechanismus verfügen, der es schnell vom Sofa zum Bett werden lässt. Ein guter Designer vergisst nämlich beim Design nicht die Funktion des Möbels, sondern kümmert sich ganz besonders darum, diese so einfach wie möglich bereitzustellen.

Und auch auf die Qualität muss man bei Designersofas achten. De geht es weniger darum, ob minderwertige Materialien verwendet wurden. Das ist meist nicht gegeben. Doch kann eben ein Sofa mit dem Bezug Stoff anfällig gegen Flecken sein, und ein Sofa mit dem Bezug Kunstleder oder Leder kann als Bett nicht so gut geeignet sein. Das darf man bei der Auswahl des Sofas nicht vergessen.

Und auch einen anderen von den Designern gerne gewählten Aspekt darf man nicht aus dem Auge verlieren: die Farbgebung. Grelle Farben sind in einem ansonsten konservativ eingerichteten Raum fehl am Platz.

Bildquelle – istock – Beautiful girl with laptop – markos86