Couchgarnitur

Die Couchgarnitur ist nach wie vor eine der Einrichtungen, die man üblicherweise in jedem Wohnzimmer findet. Ob klassisch in der 3-2-1 oder ob auch in anderer Zusammenstellung, das richtet sich vor allem auch nach dem verfügbaren Platz. Denn vor der Anschaffung sollte man erst einmal ausmessen, was denn an Platz zur Verfügung steht. Im großen Möbellager können die Couchgarnituren ganz anders wirken als im kleinen Wohnzimmer.

Die “klassische” Anordnung besteht oft aus der dreisitzigen Couch an der Wand, einem Zweisitzer gegenüber – dazwischen findet sich der Couchtisch als Abstell- und Ablagefläche – und einem Einsitzer oder Sessel an der Stirnseite. Es kann auch eine Eckcouch sein, oder man verzichtet aus Platzgründen auf den Dreisitzer. Von einer ganzen Wohnlandschaft bis hin zu einzelnen Sesseln reicht die Bandbreite dessen, was als Couchgarnitur verkauft wird.

Synonym für den Begriff Couchgarnitur wird auch der Begriff Polstergarnitur verwendet, ebenso wie man zur Couch auch Sofa sagen kann.

Man kann die Couchgarnitur den Wohnraum dominieren lassen – oder sie an die übrige Einrichtung anpassen. Couchgarnituren gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen, in unterschiedlichen Stilrichtungen von klassisch bis modern und natürlich mit verschiedenen Materialien, sei es als Polsterung oder als Bezug. Die Auswahl ist groß. Wählt man ein angebotenes Set, oder wählt man individuell die Garnitur aus? Alles ist heute möglich. Oft gibt es die Couchgarnitur auch im Sonderangebot, wenn eine neue Kollektion auf den Markt kommt und deshalb das Lager geräumt werden muss.

Qualitätsbestimmend sind die Art der Polsterung, die Verarbeitung und der Bezug. Moderne Materialien sind mit einem Fleckenschutz versehen. Doch wird dieser auch von der Farbe und Musterung unterstützt. Auf einfarbig hellem Bezug wird man einen Fleck sehr viel besser erkennen können wie auf einem dunklen oder gar gemusterten Bezug. Und es kann sehr leicht geschehen, dass einmal etwas Wein verschüttet wird. Rotweinflecken sind ja bekannt dafür, dass sie gut zu sehen sind und das möglicherweise auch bleiben.

Dazu sollte man auch auf die richtige Sitzhöhe achten – und sorgfältig ausmessen!

Anzeigen