Strahler

Strahler sind heute eine alternative Beleuchtungsmöglichkeit für Räume. Strahler haben die Eigenschaft, dass sie das Licht stärker zusammenfassen und es in einen bestimmten Bereich lenkt. Deshalb nennt man sie auch Scheinwerfer. Eingesetzt werden sie vor allem als Abblend- und Fernlicht in Fahrzeugen, aber auch bei anderen Gelegenheiten, wo es darum geht, an einer bestimmten Stelle gut sehen zu können. In Räumen kennt man sie von Theaterbühnen und aus der Diskothek.

Doch Strahler haben inzwischen auch Eingang in die moderne Wohnung gefunden. Manchmal werden sie nur als zusätzliche Lichtquelle mit Spaßfaktor benutzt, wie beispielsweise in einem Partyraum oder im Kinderzimmer, wenn der Junior experimentiert. Doch können sie auch in Wohnräumen interessante Akzente setzen. Wenn beispielsweise im Wohnzimmer ein schönes Bild hängt, das man einem Besucher gut beleuchtet zeigen möchte, dann ist ein Strahler dafür das richtige Medium. Er kann so ausgerichtet werden, dass er genau dieses Objekt anleuchtet. Und wenn die entsprechende Schaltung vorhanden ist, kann man ihn auch separat von den Deckenleuchten ein- und ausschalten.

Strahler können natürlich auch im Bad eingesetzt werden. Das Problem: da hat man meist maximal zwei Anschlüsse für Leuchten. Der eine ist für die Deckenleuchten, der andere für die Spiegelleuchten. Mehr ist da aus Sicherheitsgründen nicht zu finden.

Der Anschluss für die Spiegelleuchten kommt meist nicht in frage. Er wird für die Spiegelleuchten gebraucht, eventuell auch für andere Einbauleuchten. Ob man da noch eine Leitung für Strahler als Wandleuchten abzweigen kann? Da sollte man den Fachmann zurate ziehen, damit nicht etwa die Gefahr eines Stromschlags entsteht.

Günstiger sieht es aber bei den Deckenleuchten aus. Sie lassen sich relativ einfach durch Strahler ersetzen. Denn Strahler sind oft gebündelt. So haben beispielsweise drei Strahler einen gemeinsamen Anschluss und können die Deckenleuchte ersetzen – und schon hat man die Möglichkeit, das Licht in drei verschiedene Richtungen zu lenken.

Allerdings ist auch bei dieser Installation darauf zu achten, dass die Strahler für das Badezimmer als Feuchtraum geeignet sind. Das ist nicht immer der Fall.

Anzeigen