Wohnwände

Wohnwände sind ein sehr beliebtes Möbelstück für das gehobene Wohnzimmer. Sie bieten vielfältige Ablagemöglichkeiten, haben meist sinnvolle Einrichtungen für die Unterhaltungselektronik und können auch oft zur indirekten Beleuchtung des Wohnraumes genutzt werden. Dazu kommt, dass Wohnwände relativ frei gestaltet werden können. Es gibt sie zwar “am Stück”; aber oft können sie auch aus einem Programm von Einzelteilen nach eigenen Wünschen zusammengestellt werden und sind deshalb äußerst flexibel an die persönlichen Voraussetzungen anzupassen.

Bei der Auswahl der Wohnwand sollte man sich zunächst von ihrer Funktion leiten lassen. Soll sie als TV-Möbel einen Flachbildschirm oder Fernseher aufnehmen? Dann ist auf die Größe des Bildschirms und auf die richtige Höhe zu achten, die wiederum abhängig von den gewählten Sitzmöbeln ist. Falls separate Lautsprecherboxen unterzubringen sind, bietet die Wohnwand auch dazu die geeignete Unterbringung. Gleiches gilt, wenn sie beispielsweise als Umbau um ein Klavier dienen soll. Wenn diese Grundbedingungen und die daraus folgenden kritischen Maße bekannt sind, fällt die Auswahl leichter.

Daneben kann man sich bei der Auswahl von Wohnwänden auch von Material und Farbe leiten lassen. Einfarbig weiße oder schwarze Möbel waren zeitweise in Mode. Oft sind auch Korpus und Frontflächen farblich unterschiedlich gestaltet. Ebenso gibt es Wohnwände mit einfarbigem Korpus und holzfarbenen Fronten.

Auf die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten bei diesen Möbelstücken wurde schon hingewiesen. So gibt es die Wohnwand mit einem Grundelement, auf dem beispielsweise der Bildschirm Platz hat, und die übrige Wohnwand wird in der Form unterschiedlicher Oberschränke angeboten, die an der Wand befestigt werden. Diese Kombination hat den Vorteil, dass die Höhe der Oberschränke nach persönlichen Kriterien festgelegt werden kann.

Die Wände können sowohl offene Regalfächer, feste oder variable Einlegeböden hinter Türen, Schubfächer und auch Klappen kombinieren. Es lohnt sich, etwas mehr Zeit in die Auswahl zu investieren. Gerade in diesem Bereich gibt es immer wieder Schnäppchen für den, der warten kann.

Falls die Wand andere Funktionen wie die Beleuchtung übernehmen soll, ist darauf zu achten, dass die Verlegung der elektrischen Leitungen nicht sichtbar erfolgen kann. Gleiches gilt, wenn Zuleitungen für den Fernseher oder den eingebauten Barschrank erforderlich sind.

Anzeigen