Badezimmerleuchten

Das Badezimmer ist ein Feuchtraum. Da ist nicht jede Leuchte geeignet. Das solle man unbedingt bei der Einrichtung und auch beim Anbringen beachten, um jedem möglichen Unfall mit Strom vorzubeugen. Ohnehin sollte die Stromversorgung des Badezimmers durch eine FI-Schutzschaltung abgesichert sein. Bei fachgerechter Elektroinstallation sollte dieses der Fall sein.

Badezimmerleuchten gibt es in unterschiedlichen Modellen. Klassisch sind die Deckenleuchten im Bad. Sie dienen der allgemeinen Beleuchtung, sind aber für bestimmte Zwecke weniger gut geeignet. Zum Rasieren oder Schminken beispielsweise braucht man besseres Licht.

Wandleuchten sind ebenfalls möglich, aber oft auch keine Alternative für gute Spiegelleuchten, die man zum Rasieren und Schminken einfach braucht. Sie ersetzen eher die Deckenleuchten.

In vielen Fällen findet man aber Einbauleuchten im Bad. Sie können als Deckenstrahler ausgeführt sein und ersetzen dann die Deckenleuchten oder die Wandleuchten. Sie können aber auch in Spiegelschränke, in Hochschränke oder in Hängeschränke eingebaut sein. Insoweit können sie auch Teil von Komplettprogrammen sein. Einbauleuchten können auch zu speziellen Lichteffekten in der Dusche genutzt werden.

Bei allen Leuchten im Bad sollte man das Thema Energiesparen nicht aus dem Auge verlieren. Auch wenn heute Energiesparlampen eingesetzt werden, heißt dies noch nicht, dass man nicht weiter nachdenken sollte. So gibt es unterschiedliche Energiesparlampen. Brauchen sie beispielsweise einen eigenen Transformator? Das ist sicher aufwendiger wie Lampen, die an der normalen Stromleitung mit 240 Volt betrieben werden können. Andererseits verwendet man im Badezimmer inzwischen oft Schwachstrom, um jede Möglichkeit, dass beispielsweise die Badewanne oder Dusche mit Haushaltsstrom in Berührung kommt, ausgeschlossen ist.

Das Nachdenken über die Art der Beleuchtung betrifft auch die Frage, welches Licht man im Bad denn benutzt. Falls man ohnehin die Spiegelleuchten braucht – muss man dann zuvor die Deckenleuchten oder die Wandleuchten einschalten? Falls man Strahler verwendet, könnte man diese so ausrichten, dass man sich die Spiegelleuchte sparen kann? Es lohnt sich schon, über solche Kleinigkeiten nachzudenken, weil sie in Summe doch einiges an Ersparnis bringen. Auch heute gilt noch: Wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht wert.

Bildquelle – istock – Modern bathroom with sunken bathtub – chandlerphoto
Anzeigen