Wiegen und Babybettchen

Bei den Wiegen und Babybetten handelt es sich um Einrichtungen für das Baby- und Kinderzimmer, die nur kurze Zeit genutzt werden. Schnell ist das Baby für die Wiege oder das Stubenbettchen zu groß. Bei den Babybetten dauert das etwas länger, aber auch hier sind die Kinder mit vier oder fünf Jahren zu groß und reif für eigene „große“ Kinderbetten, eventuell sogar schon für Hochbetten.

Wiegen und Babybetten haben oft noch im Schlafzimmer der Eltern Platz. Das ist dann ganz angenehm, wenn sie sich gegenseitig nicht beim Schlafen stören. Zwar wacht das Baby nachts je nach seinem Hunger auf. Doch wenn es in Reichweite der Mutter ist, dann kann es schnell gestillt werden, möglicherweise sogar ohne, dass der schlafende Partner davon etwas mitbekommt.

Um diese Nähe zu den Eltern, vor allem zur Mutter, so einfach wie möglich zu machen, gibt es die Babybetten auch als Anstellbetten. Diese haben auf drei Seiten Schutzgitter und sind auf der vierten Seite, die an das Elternbett angestellt wird, offen, sodass die Mutter direkten Zugriff auf das Baby hat. Damit das Anstellbettchen nicht wegrutschen kann, wird es mit Spanngurten am Elternbett befestigt. Selbstverständlich ist der Rost mit der Matratze beim Anstellbett in der Höhe verstellbar, damit es an das Elternbett angepasst werden kann.

Bei Wiegen und Babybetten sollte man auf eine gute Matratze achten, die nicht zu weich sein darf. Das erleichtert auch das spätere Aufstehen. Zunächst sollte der Lattenrost möglichst weit nach oben verstellbar sein, damit man das Baby bequem aus dem Babybett herausheben kann. Je nach der Bewegungsfreudigkeit des Kindes wandert der Rost dann weiter nach unten, damit das Kleine nicht herausfallen kann. Später wird das Babybett nur noch zum Schlafen benutzt. Damit das Baby selbstständig das Bett verlassen und auch wieder zurückkriechen kann, hat es drei Schlupfsprossen, die es selbst noch nicht entfernen kann. Wenn es so weit ist, helfen die Eltern nach, und das Bett hat jetzt einen eigenen Zugang.

Wiegen und Babybetten sollten ein Qualitätssiegel haben.

Anzeigen