Kissen, zum Kuscheln und Schlafen der ideale Begleiter

Ein Kissen, in Österreich auch Polster genannt, ist mit Schaumstoff, Federn, Daunen oder anderem flauschigen Werkstoff gefüllt. Das Material bezeichnet man als Inlett und ist in einen sackartigen Beutel eingenäht. Es gibt auch Kissen, in denen Tonerde, Körnern, Kirschkernen oder Torf gefüllt. Diese werden als Warmhalter für Nacken bzw. Rückenschmerzen genutzt.

Das Kopfkissen, das auch Ruhekissen genannt wird, benutzt man als Stütze für Rücken oder Nacken, wenn man auf dem Sofa liegt bzw. sitzt. Eine sogenannte Nackenrolle, die auch sehr weich gefüllt ist, wird auch sehr gerne benutzt. Aber auch im Bett wird das Kissen gebraucht. Es wird unter den Kopf gelegt, damit dieser weich gebettet ist und der Körper nicht ganz so flach liegt.

Für die Badewanne gibt es das Badekissen. Dieses ist aus wasserresistentem Schaumstoff gefüllt und hat an der Rückseite Saugnäpfe, die sich an der Wanne festsaugen und dadurch ein runter rutschen verhindern.

Das Körnerkissen wird sehr gerne bei Schmerzen im Rücken oder im Nacken genommen. Diese legt man leicht angefeuchtet in die Mikrowelle, damit sie die Wärme speichern können, um diese später an den schmerzenden Stellen wieder abzugeben. Also eine etwas andere Wärmeflasche. Auch gegen Magen und Unterleibsproblemen ist dieses Kissen ideal.

Das Sitzkissen ist ein Sitzmöbel ohne Stützen. Im Mittelalter war dieses Kissen die weitverbreitetste Sitzgelegenheit. Heute ist es fast aus den Geschäften verschwunden. Bei Meditationen wird dieses Kissen allerdings immer noch ganz gern genommen. Ein Sitzkissen für einen Gartenstuhl ist auch sehr beliebt. Nicht zu verwechseln mit einer gepolsterten Sitzfläche.

Das Zierkissen ist ein klassisches Zubehör und dient als Rückenstütze auf dem Sessel oder aber auch auf dem Sofa. Das sogenannte Paradekissen ist mit Verzierungen oder Stickereien bestickt und dient zur Zierde auf dem normalen Kopfkissen.

Für die Seitenschläfer gibt es Kissen, die außergewöhnlich groß und extra für Seitenschläfer gemacht sind. Diese Kissen werden zwischen den Beinen eingeklemmt und stützen dadurch den Rücken und fördern einen entspannten, erholsamen Schlaf.

Kissen gibt es in Hülle und Fülle, ob groß oder klein, rund oder oval, einfarbig, bunt, gemustert oder mit Motiv. Für jeden Geschmack ist etwas Passendes zu finden.

Bildquelle -istock – Rose in the Bedroom – yasefo