Betten mit Stauraum

Betten mit Stauraum findet man vor allem in der kleinen Wohnung und im Kinderzimmer. Sie haben große Vorteile und nur einen kleinen Nachteil. Man muss sich daran gewöhnen, dass man seinen Fuß nicht mehr unter das Bett stellen kann. Das kann sehr schmerzhaft sein.
Das Bett mit Stauraum in der kleinen Wohnung ist eine Möglichkeit, Bettzeug und andere Dinge schnell unterzubringen. Daher kann das Bett mit Stauraum in der kleinen Wohnung auch durchaus im Wohnzimmer stehen – oftmals ohnehin die einzige Möglichkeit der Unterbringung, wenn man an eine Einraumwohnung denkt. Dann ist zu bedenken, dass das Bett tagsüber auch als Sitzgelegenheit dient. Eine entsprechende Ausgestaltung, die es beispielsweise ermöglicht, die Matratze schnell unter einer Tagesdecke zu verstecken, ist da schon wünschenswert.

Für das Bett mit Stauraum muss man ausreichend Platz vor dem Bett vorsehen, damit man den Stauraum auch gut ausnutzen kann. Da ist es auch hilfreich, wenn vor dem Bett mit Stauraum nicht gerade ein Hochflorteppich das Ausziehen behindert. Ob man sich für einen über die ganze Bettenbreite reichenden Auszug entscheidet oder lieber zwei Auszüge wählt, hängt unter anderem davon ab, was man darin unterbringen will.
Im Kinderzimmer sind die Betten mit Stauraum vor allem für die Aufbewahrung von Spielzeug interessant. Wohin schnell aufräumen, wenn Mutti mal wieder über die Unordnung schimpft? Da ist der Stauraum unter dem Bett gerade recht. Das Bett im Kinderzimmer kann durchaus auch etwas höher sein. Das bietet die Möglichkeit, nicht nur auf einer Ebene Schubladen als Stauraum vorzusehen. Es können auch zwei oder gar drei Ebenen sein, je nachdem, wie viel Stauraum man benötigt. Es ist jedenfalls eine der Möglichkeiten, zu einem aufgeräumten Kinderzimmer zu kommen, auch wenn der Platz für einen Spielzeugschrank fehlt.
Betten mit Stauraum, das können auch Doppelbetten sein, sind auch im Elternschlafzimmer denkbar. Meist reicht der notwendige Platz zum Ausziehen allerdings nur auf einer Seite. Denkbar sind aber auch Stauräume auf beiden Seiten und, wenn besonders viel Stauraum gebraucht wird, sogar noch am Fußende.

Anzeigen